Single-Ohrschmuck, Flinserl

Vielfach trugen Seeleute goldene Ohrringe, und zwar im Gegenwert eines christlichen Begräbnisses. Sie sollten, falls der Seemann nach einer Havarie o.ä. an Land getrieben und von Christen gefunden würde, sein Begräbnis finanzieren.

Im Mittelalter war es bei einigen Zünften üblich, die Zugehörigkeit durch einen Ohrring auszudrücken. Dieser war aus Gold und diente dem Bestatter als Entlohnung im Todesfall.

In Europa waren Ohrringe bei Männern während des 19. und 20. Jahrhunderts unüblich. Für das 17. und 18. Jahrhundert belegen Erzählungen und zahlreiche Portraits, dass auch Männer sie trugen. Seit den 70-er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde es für Jungen und Männer in Europa zunehmend üblich, einen Ohrring im linken Ohr zu tragen. Später, etwa seit Ende der 1980er Jahre, kamen auch bei Männern Ohrringe in beiden Ohren auf.

 

!

Single Ohrschmuck Handwerk & Berufe

!

Single Ohrschmuck Sport & Hobby

!

Single Ohrschmuck Symbole

!

Single Ohrschmuck mit Edelstein

!

Single Ohrschmuck Ohrringe & Creolen